Führhundhalter kommen zu Wort

Alina & Shadow

 

So lange ich denken kann, wollte ich einen Hund haben.

Lange Zeit war einfach nicht die Zeit da, doch nach meinem Abitur, wurde der Wunsch nach einem Führhund immer größer.

Schnell war für mich klar, dass ein Labrador nicht in Frage kommt, zwischen mir und dieser Rasse stimmt einfach die Chemie nicht. Ebenso erging es mir mit Pudel und Golden Retriever.

Da ich sowieso Hunde mit Stehohren großartig finde und auch der Charakter eines Schäferhundes viel besser zu mir passt, war klar, es sollte der besagte Schäferhund sein.

Doch was für einer, da die Weißen Schweizer Schäferhunde etwas sensibler, zurückhaltender und zu Weilen auch leichtführiger sind, sollte es ein Weißer sein.

Auf Gerlindes Schule kam ich Dank Melanie und Micky, ich besuchte die beiden in Berlin und mir fiel sofort auf, wie viel Spaß Micky bei der Arbeit hat und so etwas wollte ich auch.

Also angerufen und im Juni 2015 stand der erste Besuch bei Gerlinde und ihren Hunden an. Nachdem mir Gerlinde bestätigt hat, dass ein Weißer unter den passenden Umständen auch als Anfängerhund geeignet sein kann, war für mich die Sache klar: Wenn ein Führhund, dann ein Weißer Schweizer Schäferhund.

Nach ein paar kleinen Streitigkeiten mit der Krankenkasse, die wohl jeder kennt, der schon mal was bei der Krankenkasse beantragt hat, hatte Gerlinde das Okay, nach einem passenden Hund für mich zu suchen.

Einem Jahr nach unserem ersten Treffen war es dann soweit, Gerlinde hat den Hund gefunden, der meiner werden sollte: Daimon-Shadow Vom Rammenauer Schloßblick.

Die ersten Treffen zwischen mir und Shadow verliefen so, wie ich mir das vorgestellt habe, ein, für einen Weißen, sehr offener, verspielter und neugieriger, wunder schöner, weicher Rüde, den wollte ich haben.

Im Januar kam er dann mit Gerlinde zu mir, die ersten Wochen waren sehr aufregend und ziemlich anstrengend, vor Allem die erste Nacht war nicht wirklich entspannend, weder für mich, noch für Shadchen.

Natürlich hatte ich auch mal meine Zweifel, ob ich diesem Energiebündel wirklich gerecht werden kann, aber wieder abgeben wollte ich ihn natürlich auch nicht.

Er ist schon nicht immer ganz einfach, mein Shadchen, etwas hibbelich und aktiv, aber wirklich lieb, anhänglich und verschmust, so wollte ich ihn haben.

Täglich spielte sich alles besser ein, Shadow wurde auch schon etwas ruhiger und wir wuchsen immer mehr zusammen.

Arbeit im Geschirr macht richtig Spaß mit Shadow, auch wenn für diesen jungen Hund natürlich noch alles und jeder spannend, etwas gesetzter könnte er noch werdenJ

Dann stand auch nach 4 Wochen schon die Prüfung an, Gerlinde, die mich inzwischen sehr gut kannte, verriet mir erst mal nichts.

Wir waren schön spazieren und dann eröffnete sie mir, dass jetzt gleich die Prüfung anstehen würde. Für mich war das genau der richtige Weg, da ich immer etwas Prüfungsangst habe und hatte!

Doch die hätte ich mal wieder wirklich nicht haben brauchen, Shadow zeigte sich von seiner aufmerksamen Seite und lief wirklich gut quer durch Marburg und durch jede Menschenmenge und an vielen Hunden vorbei!

Natürlich klappt nicht immer alles auf Anhieb und andere Hunde sind besonders spannend, aber er ist inzwischen viel leichter händelbar als am Anfang und ich mag ihn so, wie er ist.

Wenn ich mir etwas wünschen sollte, dann, dass er ein wenig ruhiger und entspannter wird und im Freilauf etwas näher bei mir bleibt, aber dafür ist es eben ein Weißer Schäferhund!

Ich hatte immer viel Spaß mit Gerlinde, jedes Training, auch bei Regen, war immer wieder spannend und vor Allem lustig, wer kann schon ernst bleiben, wenn ein Kind seinem Vater am Ärmel zupft und auf Shadow deutet rufend, was für ein toller Wolf das doch sei oder wie cool! Ein Eisbär. Wenn selbst wild fremde, gestandene Männer über die Straße rufen, wie schön doch mein Hund sei, da muss man einfach grinsen!

Shadow ist jetzt mein Schatten und er wird seinem Namen gerecht und er ist ein großer. Ich wollte immer einen mind. 60 cm großen Hund, jetzt hat er eben 10 cm mehr, dann muss man sich nicht bücken, um ihn zu kuscheln, mein Eisbär, mein Sofawolf, auch wenn er nicht aufs Sofa geht!!

Vielen Dank Gerlinde, für diesen tollen Hund!! Schade, du könntest ruhig alle paar Wochen mal vorbei kommen, das wird mir echt fehlen!
IMG 1848 209x260Shadchen und Alina

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok